Startseite | Themen |
Tour

Bioprogressive Therapie

Bioprogressive Therapie
Die Wachstums- und Behandlungsvorhersage

Durchzeichnung FRS
Die Ricketts Fernröntgenanalyse ist die Grundlage für das sichtbar gemachte Behandlungsziel, demVTO (Visualized Treatment Objective)

Durchzeichnung FRS
Die Ricketts Fernröntgenanalyse ist die Grundlage für das sichtbar gemachte Behandlungsziel, demVTO (Visualized treatment objective)
KFO-Behandlungsziel - sichtbar für Behandler und Patienten!

Die Wachstums- und Behandlungsvorhersage nach RICKETTS ist ein wichtiger Baustein der kieferorthopädischen Behandlungsplanung in der Bioprogressiven Therapie.

Unter Berücksichtigung des Wachstums wird die Behandlungsvorhersage zeichnerisch an der ersten
Fernröntgen-Seitenbildaufnahme vorgenommen. Das VTO erfolgt zusätzlich zur normalen Durchzeichnung, so dass eine zweite Röntgenaufnahme nicht erforderlich ist.

Die durch das Wachstum und die Wirkung der biomechanischen Behandlungsmittel zu erwartenden Veränderungen des Gesichtsschädels werden in der Durchzeichnung für die Zeitdauer einer zweijährigen Behandlungszeit festgehalten.


Das "sichtbar gemachte Behandlungsziel" wurde 1950 von Prof. Ricketts als VTO (Visual Treatment Objektives) in die Kieferorthopädie eingeführt. Es ermöglicht, auch dem Patienten notwendige Behandlungsschritte und die dadurch zu erwartenden positiven Veränderungen seines Gesichts- und Lippenprofils zu visualisieren. Diese Technik ist besonders bei der Extraktionstherapie und bei Bisslageveränderungen von Bedeutung.

VTO als Kontrollinstrument
Für den kieferorthopädisch Tätigen wird diese zeichnerische Darstellung zu einem zusätzlichen Kontrollinstrument. Es ermöglicht nicht nur, den Behandlungsfortschritt exakt nachzuvollziehen, sondern auch bei einzelnen Maßnahmen gegebenfalls notwendige Korrekturen anzubringen.

.
Die Wachstumsvorhersage bezieht sich auf

* die Schädelbasis
* den Unterkiefer
* den Oberkiefer
* die Lage der Okklusionsebene
* das Lokalisieren der Zahnreihen
* die Gestaltung und Veränderung der Gesichtsweichteile.

Um die individuellen Ziele für den jeweiligen Behandlungsfall zu bestimmen, werden die oben genannten Einzelschritte gezeichnet und auf die fünf Überdeckungsebenen gelegt. Diese Maßnahmen können auch unter Zuhilfenahme eines EDV-Programms durchgeführt werden (QuickCeph).

.
Neben dem Einblick in die weitere skelettare Entwicklung kann das VTO auch patientenorientiert in Verbindung mit der Modellanalyse ausgelegt werden. So lassen sich mit Hilfe dieser sichtbar gemachten Behandlungsplanung folgende Fragen beantworten:

* Wie sieht der Patient mit bzw. ohne Behandlung aus?
* Kann ein optimales Ergebnis erreicht werden?
* Welcher Kompromiss steht zur Verfügung?
* Welche Therapie / Mechanik ist sinnvoll?

Die Behandlungsziele sichtbar machen - Bioprogressive Therapie
 
Startseite | Themen |
Tour