Startseite | Themen |
Tour

Wann sollten Weisheitszähne entfernt werden?

Gründe warum Weisheitszähne entfernt werden sollten!
Weisheitszähne entfernen wenn ...
Besonders in folgenden Fällen raten Zahnmediziner dazu, die Weisheitszähne zu entfernen:

• Karies- & Infektionsgefahr:
Der Weisheitszahn ist nur teilweise herausgewachsen, und wird noch teilweise von Zahnfleisch bedeckt. Es können sich dann Schmutznischen für Speisereste bilden, die schwierig zu reinigen sind. Das Zahnfleisch entzündet sich. Oft stößt der Weisheitszahn auch so eng an den Nachbarzahn an, daß auch hier das Putzen schwierig und der Zahn ebenfalls kariös wird.
• Gesichtsschmerzen:
Nicht durchgebrochene Weisheitszähne können Gesichtsschmerzen oder diffuse neuralgische Beschwerden verursachen. Sie sollten deshalb vorsorglich entfernt werden.
• Kieferorthopädische Gründe:
Der Durchbruch der Weisheitszähne kann ein Grund sein, daß sich die Zahnreihe verschiebt. Es kann vorkommen, daß dadurch dann die vorderen Zähne zu eng beieinander stehen.
• Druck auf die Zahnwurzel des Nachbarzahns:
Ein nicht durchgebrochener Weisheitszahn kann Druck auf die benachbarte Zahnwurzel ausüben und diese beschädigen, so daß auch der Nachbarzahn in Mitleidenschaft gezogen wird.
• Prothetische Gründe:
Bei Eingliederung einer schleimhautgetragenen Prothese stört ein nicht durchgebrochener Weisheitszahn, da er den Sitz der Prothese beeinträchtigen kann. Er sollte deswegen nicht erst im hohen Alter entfernt werden, wenn die Prothese fällig wird.
• Zysten:
Rund ein Drittel aller nicht durchgebrochenen Weisheitszähne verursacht die Bildung von Zysten. Deshalb sollten sie operativ entfernt werden.

Den Entwicklungsstand der Weisheitszähne regelmäßig kontrollieren!
 
Startseite | Themen |
Tour