Startseite | ABC | Liste G
• Gipsmodelle



Ober- und Unterkiefermodell in Okklusion
Kiefermodelle in Aufsicht

Gipsmodelle

Damit beurteilt der Kieferorthopäde außerhalb des Mundes die Zahnfehlstellungen und plant die Behandlung. Er kann Zähne und Kiefer ganz genau von allen Seiten anschauen, vermessen und den Biß beurteilen. Wenn der Kieferorthopäde die Gipsmodelle von unterschiedlichen Zeitpunkten miteinander vergleicht, sieht er die Fortschritte und Ergebnisse der Behandlung.

Gipsmodelle werden auch benötigt, um individuelle Behandlungsapparaturen herstellen zu können.


LEXIKON:
Abdrücke | Kiefermodelle in Aufsicht | Artikulator | Set-Up | Okklusion |
 
Startseite | ABC | Liste G