Startseite | ABC | Liste K
• Kieferfehlstellungen

Kieferfehlstellungen (Auswahl)

Mandibuläre Prognathie

Mandibuläre Prognathie

Bei der mandibulären Prognathie ist der Unterkiefer verlängert, das Kinn und die Unterlippe stehen vor. Die Frontzähne des Unterkiefers beißen vor die des Oberkiefers.

Wird die Fehlstellung nicht behandelt, so kann es zu Schäden am Zahnhalteapparat, zum frühzeitigen Verlust der Oberkiefer- bzw. der Unterkieferfrontzähne und ggf. zu Kiefergelenkbeschwerden kommen. Die Versorgung mit Zahnprothesen ist außerordentlich erschwert.

Mandibuläre Retrognathie

Mandibuläre Retrognathie

Bei der mandibulären Retrognathie ist der Unterkiefer verkürzt und das Kinn fliehend. Die Frontzähne des Unterkiefers beissen oft in den Gaumen.

Wird die Fehlstellung nicht behandelt, so kann es zu Schäden am Zahnhalteapparat, zum frühzeitigen Verlust der Oberkiefer- bzw. der Unterkieferfrontzähne und ggf. zu Kiefergelenkbeschwerden kommen. Die Versorgung mit Zahnprothesen ist außerordentlich erschwert.

Maxilläre Prognathie

Maxilläre Prognathie

Bei der maxillären Prognathie steht die Frontzahnreihe des Oberkiefers zu weit vor. Die Oberlippe ist stark vorgewölbt, ein zwangloser Lippenschluß nicht möglich. Häufig beißen die unteren Frontzähne in die Gaumenschleimhaut.

Wird die Prognathie nicht behandelt, so kann es zu frühzeitigen Schäden am Zahnhalteapparat und zum vorzeitigen Verlust sowohl der Oberkiefer- als auch der Unterkieferfrontzähne kommen.

Wegen des mangelnden Lippenschlusses treten erfahrungsgemäß bei Mundatmung häufiger Infekte der oberen Luftwege auf. Auch ist dadurch die Kariesgefahr stark erhöht.

Maxilläre Retrognathie

Maxilläre Retrognathie

Bei der maxillären Retrognathie steht die Frontzahnreihe des Oberkiefers zu weit hinten. Die Oberlippe erscheint zu kurz und das Gesicht wirkt eingefallen. Häufig beißen die Frontzähne in Kopfbiß knapp aufeinander.

Wird die maxilläre Retrognathie nicht behandelt, so kann es zu frühzeitigen Schäden am Zahnhalteapparat und zum vorzeitigen Verlust sowohl der Oberkiefer- als auch der Unterkieferfrontzähne kommen.


Erworbene Kieferfehlstellungen sind durch eine frühe und gezielte kieferorthopädische Prophylaxe (Vorsorge) vermeidbar. Zeigen sich im Milchgebiß bereits Kieferfehlstellungen, können diese durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. die Mundvorhofplatte, behoben werden.

Fehlstellungen der Zähne und Kiefer können Erkrankungen der Zähne und darüberhinaus auch Störungen der Körperhaltung mit verursachen. Eine Behandlung ist daher nicht nur aus ästhetischen Gründen notwendig, sondern für eine langfristige Gesunderhaltung und Funktionsfähigkeit der Zähne und Kiefer, ja sogar des gesamten Körpers, erforderlich.

Weiterführende Informationen:
Mandibuläre Prognathie - Operation | Mandibuläre Retrognathie - Operation | Maxillare Prognathie - Operation | Maxillare Retrognathie - Operation | Frühbehandlung | Ganzheitliche Kieferorthopädie |

LEXIKON:
Apertognathie | Gesichtstypen |
 
Startseite | ABC | Liste K