Startseite | ABC | Liste Z
• Zähne



Jeder Quadrant hat 8 Zähne und davon 3 Backenzähne - der dritte Backenzahn ist der sog. Weisheitszahn oder auch Achter genannt.

Zähne

32 Zähne hat das voll entwickelte Gebiß.

Zahnmediziner haben Ober- und Unterkiefer jeweils in zwei Hälften oder Quadranten unterteilt, um die Zähne exakt bezeichnen zu können.

Die rechte Hälfte des Oberkiefers ist Quadrant 1, die linke 2, links unten ist Quadrant 3 und rechts unten schließlich 4.

Die acht Zähne jedes Quadranten sind wiederum nummeriert, beginnend mit 1 am mittleren Schneidezahn. Der letzte Zahn beim Erwachsenen, der Weisheitszahn ist also der Achter.

Wenn Zahnärzte also 2-8 sagen, meinen sie den Weisheitszahn im linken Quadranten des Oberkiefers.

Dieses Bezeichnungssystem ist international gültig.

Jeder Quadrant hat acht Zähne: zwei Schneidezähne, einen Eckzahn, zwei Vorbackenzähne und drei Backenzähne; 2-1-2-3 lautet die Bezahnungsformel.

Die Schneide- und Eckzähne sind zum Abbeißen und Abreißen von Nahrungsstücken, die Vor- und die Backenzähne zum Mahlen und Zerkleinern der Speisen.

Zahnschema
bleibende Zähne Oberkiefer
18 17 16 15 14 13 12 11 21 22 23 24 25 26 27 28
Milchzähne 55 54 53 52 51 61 62 63 64 65
rechts links
Milchzähne 85 84 83 82 81 71 72 73 74 75
bleibende Zähne 48 47 46 45 44 43 42 41 31 32 33 34 35 36 37 38
Unterkiefer

Das Wechseln der Milchzähne gegen die bleibenden Zähne vollzieht sich im sog. Wechselgebiss.

LEXIKON:
Bleibendes Gebiss | Nichtanlage von Zähnen | Wechselgebiss | Weisheitszahn |
 
Startseite | ABC | Liste Z