Startseite | Themen |
Tour

Herausnehmbare Apparaturen

Wie Aktive-Platten eingesetzt werden
Die Aktiven-Platten müssen beim Einsetzen fest angedrückt werden und danach exakt anliegen - denn sie sollen ja Druck auf Zähne und Kiefer ausüben!
Das Einsetzen und Herausnehmen geht bei Ober- und Unterkiefer unterschiedlich vor sich. Wer diese Anweisungen genau beachtet, kann dabei nichts falsch machen.


DIE OBERE PLATTE

wird mit Daumen und Zeigefinger seitlich angefaßt und in den Mund geführt, wobei der vordere Drahtbogen - der Labialbogen - als erster vor die Frontzähne geführt wird. Anschließend wird mit beiden Daumen die Platte so fest wie möglich am hinteren Plattenteil an den Gaumen gedrückt bis sie richtig sitzt. Die wangenwärts liegenden Befestigungselemente aus Draht können anschließend zusätzlich leicht nach oben (in Richtung Zahnfleisch) angedrückt werden.

Das Herausnehmen der oberen Platte geschieht mit beiden Zeigefingern, die hakenförmig abgebogen an den am weitesten hinten stehenden Halteklammern angesetzt werden sollen. Durch den Zug nach unten (zungenwärts) löst sich die Platte. An dem vorderen Bogen, der vor den Frontzähnen verläuft, darf kein Zug erfolgen, da sich dieser Draht leicht verbiegt und dadurch die regulierende Wirkung verliert.

DIE UNTERE PLATTE

wird wie die obere Platte eingesetzt, nur mit dem Unterschied, daß der Druck mit den beiden Zeigefingern - hilfsweise noch mit dem Mittelfinger - vorgenommen werden soll.

! ! ! Niemals die Platten lose einsetzen und versuchen, sie durch Zubeißen in die richtige Lage zu bringen; die Drähte könnten dabei schnell verbiegen und die Platte paßt dann nicht mehr oder drückt. Platten sollen fest zwischen den Zähnen sitzen. Bitte nicht mit ihnen spielen oder an den Klammern herumbiegen ! ! !

Die untere Platte soll mit beiden Zeigefingern an dem zungenwärts liegenden Plattenteil angehoben werden. Auch mit der Zunge läßt sie sich zum Herausnehmen etwas anheben. Sollte die Platte zu stramm sitzen, so können die beiden Daumen die am weitesten hinten liegenden Drahtelemente abheben.

  In manchen Platten ist eine Schraube zum Verstellen!

Ist in der Spange eine Metallschraube eingebaut, und hat der Kieferorthopäde mit der Spange einen kleinen Schlüssel überreicht, dann soll die Schraube verstellt werden. Die Schraube ist so zu stellen, wie es vom Kieferorthopäden gezeigt wurde. Besonders die Richtung in die gedreht werden soll ist wichtig; sie ist mit einem farbigen Pfeil markiert. Nach dem Schrauben kann die Spange vorübergehend einige Minuten drücken. Sollte die Spange einmal nicht mehr richtig passen, bitte telefonisch einen Termin für eine Zwischenkontrolle vereinbaren.


Dehnschraube in Oberkieferplatte Dehnschraube in Unterkieferplatte

Schraube stellen nicht vergessen!
 
Startseite | Themen |
Tour